Druckansicht der Internetadresse:

Bayreuther Sommeruniversität für Interkulturelle Deutsch-Studien

Seite drucken
coronavirus_klein

Informationen zu Covid-19

Wir planen die Bayreuther Sommeruniversität 2022 als Präsenzveranstaltung. Das bedeutet, dass sowohl der Unterricht als auch das Rahmenprogramm vor Ort in Bayreuth und Umgebung stattfinden sollen.

Da uns die Sicherheit aller Teilnehmenden sowie unseres Teams sehr am Herzen liegt, werden wir uns bei der Durchführung an unserem Hygienekonzept orientieren, um die Ansteckungsgefahr zu minimieren. Dieses beinhaltet unter anderem folgende Maßnahmen:

Die Teilnehmenden müssen entweder den Nachweis einer vollständigen Impfung mit einem in der EU zugelassenen Impfstoff erbringen, der zu Beginn der Sommeruniversität nicht älter als 5 Monate sein darf, oder einen Nachweis der Genesung nach einer Covid-19-Erkrankung in den letzten zwei Monaten vor Beginn der Sommeruniversität vorlegen. Zusätzlich könnten weitere Maßnahmen wie z.B. Abstandsregelung in den Kursen oder das Tragen einer FFP2-Maske erforderlich sein, um alle Studierenden zu schützen. Weitere Informationen zu den aktuellen Regelungen an der Universität Bayreuth finden Sie hier.

Derzeit ist die Teilnehmerzahl in den einzelnen Unterrichtsgruppen ist auf maximal 10 Personen (inklusive Lehrkraft) begrenzt.

Sowohl im Unterricht als auch bei den Aktivitäten des Rahmenprogramms gilt:

  • persönliches Treffen in kleinen Gruppen
  • Aktivitäten draußen oder in großen, gut belüfteten Räumen
  • Beachtung der geltenden Hygiene-Regelungen: Abstand, Mund-Nasen-Schutz, Hände-Desinfektion, Lüften, etc.

Mögliche Einschränkungen:

Aufgrund des unvorhersehbaren Infektionsgeschehens kann kurzfristig zu einer Absage der Sommeruni oder zu einer Umwandlung in eine Online-Veranstaltung kommen. In diesem Fall werden wir Sie hier informieren.

Auch wenn die Sommeruni vor Ort in Bayreuth stattfindet, kann es zu verschiedenen Einschränkungen kommen.

Es ist möglich, dass Teile des Rahmenprogramms kurzfristig abgesagt oder geändert werden müssen.

Obwohl wir uns bemühen, die Kurse so homogen wie möglich nach Sprachniveaus einzuteilen, kann es sein, dass Kurse wegen einer geringen Teilnehmerzahl aus verschiedenen (aber ähnlichen) Sprachniveaus zusammengestellt werden.

Sollte eine Teilnehmerin oder ein Teilnehmer der Sommeruni positiv auf das Coronavirus getestet werden, muss sich dieser unverzüglich in Quarantäne begeben und darf den Unterricht nicht weiter besuchen. Es ist in diesem Fall auch möglich, dass die Quarantäneanordnung auf die Kontaktpersonen der positiv getesteten Person ausgeweitet wird. Der betroffene Kurs wird in diesem Fall online fortgesetzt, sofern es sich einrichten lässt.

Unser Team unterstützt die Studierenden bestmöglich bei Themen zur Einreiseregelung, begleitet die Studierenden beim Registrierungsverfahren, Testverfahren und auch im Falle eventueller Quarantänezeiten..


Verantwortlich für die Redaktion: Filiz Durak

Facebook Twitter Youtube-Kanal Instagram Blog UBT-A Kontakt